Darum engagiere ich mich politisch:

Ich bin es leid, ständig zu hören, dass man als „kleines Licht“ sowieso nichts für seine Stadt und sein Land erreichen kann! Die zunehmende Politik(er)verdrossenheit kann ich einerseits nachvollziehen, aber die sinkende Wahlbeteiligung der Bürger bei den vergangenen Wahlen machen mich wütend. Wie kann ich kritisieren und anklagen, wenn ich mich meinem Recht der aktiven und passiven politischen Beteiligung verweigere? Ganz bewusst habe ich mich nach der Bundestagswahl 2013 und deren schlechten Abschneiden für die FDP und damit für einen Neuanfang entschieden. Es ist mir eine Verpflichtung, nicht zuletzt meinen beiden Kindern gegenüber, die Politik und Zukunft unserer Stadt, Sachsens und Deutschlands aktiv mitzugestalten.

Darum trete ich nach 2014 erneut zur anstehenden Kommunalwahl am 26. Mai 2019 an:

Wahlkreis 8: Kaßberg, Altendorf, Rottluff

Auf dem Chemnitzer Kaßberg liegen meine Wurzeln. Ich bin bis zu meinem 9. Lebensjahr auf dem Kaßberg aufgewachsen und dort zur Schule gegangen. Während meiner Abizeit und meines Studiums habe ich in der „Kietz-Kneipe“ meines Vaters (Café Kutsche) gearbeitet und war viele Jahre in der Firma meines Mannes im Arno-Loose-Park an der Horst-Menzel-Straße tätig. Als größtes zusammenhängendes Jungendstilviertel Europas ist der Kaßberg ein besonderes Chemnitzer Highlight, das es zu schützen gilt.

Meine Ziele für den Wahlkreis 8

  • Stadtmarketing und Wirtschaftsförderung trennen und professionalisieren; Wirtschaftsbürgermeister und Wirtschaftsbeirat schaffen.
  • Ansiedlung, Förderung und Erhalt der Chemnitzer Kultur-, Kreativ-, Start-up- und etablierter Unternehmen
  • Sanierung von KiTas, Schulen sowie Spiel- und Freizeitanlagen
  • generationsübergreifende Projekte fördern: Voneinander Lernen lernen
  • Fahrradwege als direkte Verbindungsstrecken vom Kaßberg zur Uni und in die Stadt bauen
  • Familien und Frauen entlasten und stärken – Kapazitäten für Kitas, Schulen/Horte speziell auf den geburtenstarken Kaßberg langfristiger denken.
  • Voraussetzungen für E-Mobilität schaffen, flächendeckend Stromtankstellen einrichten.
  • Den Kaßberg als eines der größten zusammenhängenden Jugenstilviertel Europas erhalten und ins Stadtmarketing einbeziehen – Künstlerpfad anlegen.
  • Brückenneubau Erzbergerstraße: Verbindung zwischen Kaßberg, Altendorf und Flemminggebiet (Krankenhaus) herstellen.
  • Sinnvolle Nutzung des Karl-Schmidt-Rottluff-Geburtshauses und der Alten Mühle unterstützen.
  • Mehr Hundewiesen explizit ausweisen, mit Hundetoiletten ausstatten und in Parks räumlich von Spielplätzen trennen.
  • Gehwege, vor allem die Bereiche mit Granitplatten, sanieren und Radwege ausbauen.
    Weitere Anwohnerparkplätze und Parkkonzepte schaffen (mehr Einbahnstraßen).
  • Kleine, soziokulturelle Projekte sowie kleine Gewerbetreibende bzw. wohnortnahe Gewerbeflächen erhalten und unterstützen.
  • Spätis zulassen, um den Kiez zu beleben.

Wahlprogramm der FDP Chemnitz

Kurzwahlprogramm

Das Programm – Ihre Kandidaten – Unser Team

Ein Team von 59 motivierten Kandidatinnen und Kandidaten der Liberalen, die das Spektrum der Chemnitzer Einwohner abbilden, wird „Chemnitz gemeinsam gestalten.”

Dafür bitten wir Sie am 26. Mai 2019 um Ihre Stimme!

Unsere Vision für Chemnitz

Chemnitz ist eine nachhaltige Stadt mit hoher Wohn-, Lebensqualität sowie besten Chancen und Erwerbsmöglichkeiten. Chemnitzer sind weltoffene Macher, Erfinder und Ermöglicher und werden über Ländergrenzen hinweg als solche wahrgenommen. Die Stadt hat sich als Vorreiter für innovative Konzepte in Bezug auf die Digitalisierung aller Leben- und Arbeitsbereiche, inklusive Bildung und Mobilität etabliert. In unserer Chemnitzer Smart City sind die Herausforderungen einer alternden Gesellschaft sowie der Energie- und Klimaproblematik fortschrittlich gestaltet. Im Zentrum unserer Politik stehen die Menschen, die sich in Chemnitz wohl und sicher fühlen und hier ihren Lebensmittelpunkt haben.

Unser Programm
Kurzprogramm
Volltext
Unser Team – Ihre Kandidaten
jetzt ansehen